netinsurer Logo smarter better faster

Blog

Informationen, Neuigkeiten und Wissenswertes abseits der Produkte von netinsurer gibt's hier.

Wir in 40 Wörtern

netinsurer bietet online Versicherungen für Dinge, die Dir wichtig sind. wir haben die passende Versicherung und erklären sie leicht verständlich und transparent.

Einfach in 3 Schritten eine Versicherung abschließen:
1. informieren und Produkt wählen
2. Daten angeben
3. Zahlungsauftrag erteilen

letzte Posts

Downloads

Bildmaterial sowie Blogbeiträge und alle Infoblätter zum herunterladen findest Du im Downloadcenter.

Infos und Kontakt

netinsurer
by HKR GmbH
Hietzinger Kai 13/6
A-1130 Wien
Web: www.netinsurer.com
Tel: +43 1 9346 708
Mail: hello@netinsurer.com
Jetzt für die netinsurer news anmelden!

  • 20. Oct 2016
  • Autor: Loko

Mein Haustier ist entlaufen! 15 Dinge die Du tun kannst.

Trotz liebevoller Achtsamkeit und sorgsamer Vorsicht kann es passieren, dass Dein Hund oder Deine Katze plötzlich das Weite suchen und davonlaufen. Gründe dafür gibt es viele. Sei es ein erschreckendes lautes Geräusch, spontaner Jagdinstinkt oder durch Stress ausgelöste Panik. Oftmals kommt der geliebte Vierbeiner nach einiger Zeit von seinem Umweg wieder nach Hause. Im Fall von Freigängerkatzen ist das sogar das übliche Verfahren.

Doch manchmal ist das leider nicht so, und der Ausreißer bleibt für längere Zeit verschwunden. Was tust Du in so einer Situation? Es gibt einige Dinge, die Du tun kannst, damit Dein Vierbeiner noch selbständig wieder zu Dir findet. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Plattformen über die man sein Haustier per Anzeige suchen kann. Glücklicherweise ist die Tierbesitzer-Community in Österreich recht groß und hilfreich, sodass Du dort Unterstützung, aber auch ein wenig Seelsorge erhältst.


Hier sind fünf Dinge, die Du tun kannst, damit Dein Liebling vielleicht doch noch zu Dir findet:

  • Bleib an der Stelle, wo Du und Dein Hund das letzte Mal zusammen waren. Oft kommt die Fellnase dorthin wieder zurück. Ist er dort nicht, geh zu Deinem Auto zurück und sieh dort nach.
  • Gleiches gilt für Dein Zuhause, normalerweise haben die Tiere einen Orientierungssinn für das Bekannte und laufen dorthin zurück, wo sie sich auskennen.
  • Mach die Menschen in der Umgebung darauf aufmerksam, dass Dein Hund weg ist, vielleicht helfen sie Dir auch bei der Suche.
  • Gehe bekannte und gewohnte Strecken und Wege ab, rufe nach Deinem Hund.
  • Nimm befreundete Hunde auf die übliche Gassi-Route mit.

Ein GPS Tracker am Halsband ist in diesem Fall äußerst hilfreich. Damit kannst Du auf Deiner App am Smartphone den Standort Deines Lieblings bestimmen, sowie die Entfernung zum Handy sehen. So weißt Du ganz genau, wo der Ausreißer zu suchen ist!


Jetzt ist Einsatz gefragt

Ist Dein Liebling nach einigen Stunden immernoch nicht aufgetaucht, geht es ans Eingemachte. In nur wenigen Stunden kann sich Dein Vierbeiner viele Kilometer von der gewohnten Umgebung entfernen. Besonders, wenn er verschreckt wurde. Der Suchradius muss also entsprechend vergrößert werden. Am besten verständigst Du also so viele Leute wie möglich. Hier sind zehn Anlaufstellen, die Dir dabei helfen können:

Diese Tipps gelten gleichermaßen, falls Dir ein Tier zugelaufen ist und Du Herrchen oder Frauchen verständigen willst.

  • Suchanzeige erstellen. Mit aktuellem Foto, Beschreibung und Eigenschaften sowie Kontaktmöglichkeit. Einige Plattformen bieten Dir eine Vorlage an.
  • Tierschutz-Helpline 01/4000/8060 des Veterinäramts Wien anrufen. Dort wird auch geprüft, ob bereits Dein Tier mittels Chip als „entlaufen“ registriert wurde. Wurde Dein Tier gefunden, wird es im TierQuarTier Wien abgegeben
  • facebook ist für Dein Anliegen eine hilfreiche Plattform, weil Nutzer mehrmals täglich aktiv sind, viele Leute- auch regional- erreicht werden können, und emotional engagiert sind. Es gibt sowohl facebook-Seiten als auch spezielle Gruppen mit beeindruckender Reichweite, die sich dem Wiederfinden entlaufener Vierbeiner in Österreich widmen.
  • Tierschutzheime, Tierärzte, Polizei, Jägerschaft, Autobahnstellen, Radiosender, diverse Ämter kontaktieren. Das heißt, lass nichts unversucht und verständige jede Organisation, die Dir helfen kann.
  • vielleicht rufst Du sogar mehrmals zu verschiedenen Zeiten an, so erwischt du unterschiedliche Mitarbeiter (Schichtwechsel) die evtl. unterschiedliche Informationen für Dich haben
  • auf vielen österreichischen Webseiten kannst Du kostenlos Deine Suchanzeige aufgeben, z.B. auf www.tiersuchzentrale.at, www.heimtierdatenbank.at, www.tiersuche.at und für Wien auch auf der auf der Webseite der MA 60.
  • stelle bei jeder Deiner Anfragen sicher, dass eine Rückrufnummer notiert wird.
  • nicht den Überblick über Deine Aktivitäten verlieren, nachtelefonieren, vielleicht weiß jemand was und war nur zu beschäftigt, sich zu melden….
  • Gehe weiterhin zu der Stelle zurück, an dem Du Dein Tier das letzte Mal gesehen hast. Platziere ein von Dir getragenes Kleidungsstück, Wasser, etwas Futter.
  • Gib die Hoffnung nicht auf!

Achtung!

Als wäre es nervlich nicht schon aufreibend genug, dass Dein Tier weg ist, gibt es auch bei Deiner Suchaktion Dinge, die Du zu Deiner Sicherheit beachten solltest.

Manche Menschen könnten Deine Notsituation ausnutzen wollen und viel Geld für Deinen gefundenen Liebling verlangen. Wenn möglich, gib in Deinen Suchanzeigen nicht die Adresse an und verwende die Hotline eines vorher verständigten Amtes oder Vereins, damit es zu keinem Missbrauch/ Einbrüchen kommt.

Der Amtsschimmel könnte es Dir verbieten, ohne Genehmigung die selbstgemachten Flyer von Deinem vermissten Tier aufzuhängen. Das kannst Du umgehen, indem Du die Vorlagen der Tierschutzverbände verwendest, oder vorher um Genehmigung bittest.

Wir wünschen Dir viel Glück und Erfolg!

netinsurer pet - die Haustierversicherung



Schaden melden